Öffnungszeiten Rathaus

Bürgerbüro:
Mo.-Di. 8:30 - 16:00 Uhr

Mi. 8:30 - 12:30 Uhr
Do. 8:30 - 18:00 Uhr
Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Standesamt:
Mo. - Mi. 8:30 - 12:30 Uhr

Do. 8:30 - 18:00 Uhr

Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Übrige Dienststellen:
Mo.-Fr. 8:30 - 12:30 Uhr
zusätzlich
Do. 12:30 - 16:00 Uhr

nach Terminvereinbarung
Tel.: 05152-782-0

Home » Service Box » Stellenausschreibungen


Stellenausschreibungen

 

 

Die Stadt Hessisch Oldendorf liegt im landschaftlich reizvollen Weserbergland und ist eine Kommune mit hohem Freizeitwert und umfangreichen kulturellen und schulischen Angeboten. Zu den Leitzielen der Stadt mit rund 18.600 Einwohnerinnen und Einwohnern gehören u. a. eine familienfreundliche und soziale Stadtentwicklung sowie eine Förderung des bürgerschaftlichen Engagements, der Kultur und des Tourismus.

 


 


Die Stadt Hessisch Oldendorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

 

1 Mitarbeiter/in (m/w/d) für die Stelle „Netzwerk Flüchtlingshilfe und Integration" zur Koordination der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit

 

Zu Ihren Schwerpunktaufgaben gehören im Wesentlichen:

 

  • Eigenverantwortliche Strategieentwicklung zur Flüchtlingshilfe und Integration
  • Selbständige Organisation der Betreuung des Ehrenamtes
  • Gewährleistung des Informationsflusses zwischen den beteiligten Akteuren
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Flüchtlingshilfe und Integration
  • Organisation der Aus- und Fortbildung im Bereich Flüchtlingshilfe und Integration
  • Zusammenarbeit mit beteiligten Behörden und politischen Gremien
  • Netzwerkarbeit mit Institutionen, Vereinen und lokalen Akteuren
  • Hausbesuche
  • Fördermittelakquise
  • Unterstützung und Beratung der Flüchtlinge in sämtlichen Lebenslagen

 

Eine Änderung der Aufgabenverteilung bleibt vorbehalten.

 

Wir erwarten von Ihnen:

 

  • ein abgeschlossenes Studium im sozialen Bereich mit staatlicher Anerkennung
  • Kenntnisse im Aufbau und Koordination von Netzwerken
  • ein erhöhtes Maß an Sozialkompetenz aufgrund des ständigen Kontaktes zu unterschiedlichen ethnischen Gruppen oder Nationalitäten
  • Kommunikative Kompetenz
  • Organisationstalent, Durchsetzungsvermögen und Konfliktfähigkeit
  • Interkulturelle Kompetenz
  • MS-Office Kenntnisse
  • Mehrsprachigkeit.

 

Es handelt sich um eine unbefristete Teilzeitstelle mit z.Zt. 20 Stunden wöchentlich, eine Aufstockung der Stunden bis zur Vollzeit ist angedacht. Da durch die Einschränkungen der Corona-Pandemie einige Aufgaben nur in Teilen wahrgenommen werden können, soll spätestens Anfang 2022 eine Stundenausweitung geprüft werden. Das Arbeitsverhältnis richtet sich nach den Bestimmungen des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (Entgeltgruppe 11 TVöD).

 

Ihre Qualifikationen und Berufserfahrungen entsprechen unserem Anforderungsprofil?
Dann bewerben Sie sich bis zum 22.05.2021 per mail an Akoellner@stadt-ho.de oder schriftlich an die Stadt Hessisch Oldendorf, Personalabteilung, Marktplatz 13, 31840 Hessisch Oldendorf.
Die Stadt Hessisch Oldendorf setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes.

 

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht. Eine Schwerbehinderung/Gleichstellung bitten wir zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen.

 

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sieht vor, dass die oder der Verantwortliche Sie als betroffene Person über die Modalitäten, wie die erhobenen personenbezogenen Daten verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zu stehen, informiert. Die Informationen für Sie als Bewerberin bzw. Bewerber können Sie von unserer Internetseite herunterladen unter
https://www.hessisch-oldendorf.de/medien/hinweise-zum-datenschutz-fuer-sich-bewerbende-personen-1.pdf


Sofern eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen gewünscht ist, ist ein frankierter Rückumschlag beizufügen. Andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens entsprechend der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.

 

 




„Potentiale erwecken, Talente fördern und Wandel gestalten" - unter diesem Motto hat sich die Lokale Aktionsgruppe (LAG) „Westliches Weserbergland" im Jahr 2001 als Partnerschaft aus Vertretern von Kommunen sowie Partnern aus dem Wirtschafts- und Sozialbereich gegründet und sich die Entwicklung der LEADER-Region "Westliches Weserbergland" zur Aufgabe gemacht. Das „Westliche Weserbergland" ist Teil des landschaftlich reizvollen Weserberglands und besteht aus den fünf Städten und Gemeinden Aerzen, Auetal, Hameln, Hessisch Oldendorf und Rinteln. Weitere Informationen unter http://www.hessisch-oldendorf.de/de/leader-region-westliches-weserbergland/


Bei der Stadt Hessisch Oldendorf ist zum 01.09.2021 eine Stelle als

 

Regionalmanagerin/Regionalmanager (m/w/d)

in Vollzeit (39 Stunden/Woche) zu besetzen.
Als Teil unseres Regionalmanagement-Teams begleiten Sie den Umsetzungsprozess der regionalen LEADER-Entwicklungsstrategie und bereiten in den kommenden zwei Jahren den Übergang in die neue Förderperiode mit vor.
Die Stelle ist zunächst voraussichtlich befristet bis zum 30.06.2023. Die LEADER-Region hat das Ziel, auch in der neuen EU- Förderperiode 2023-2027 weiter zusammenzuarbeiten. Eine Weiterbeschäftigung ist angestrebt, sofern die Wiederbewerbung als LEADER-Region Erfolg hat.


Ihre Aufgabenbereiche

  • - Koordination und Umsetzungsbegleitung der regionalen Entwicklungsstrategie und des LEADER-Prozesses
  • - Aktive Öffentlichkeitsarbeit und repräsentative Aufgaben
  • - Vorbereitung, Moderation, Durchführung von LEADER-Veranstaltungen
  • - Begleitung der Projektträger*innen bei der Projektentwicklung und Antragstellung
  • - Initiierung, Begleitung und Weiterentwicklung von Projekten zur Umsetzung der Regionalen Entwicklungsstrategie
  • - Zusammenarbeit mit der LEADER-Bewilligungsstelle und Behörden
  • - Vernetzung regionaler Akteure und Projekte
  • - Teilnahme an Vernetzungstreffen sowie Austausch mit anderen LEADER-Regionen
  • - Umsetzung der Qualitätssicherung (Jahresberichte, Zwischenevaluierungen etc.)


Unsere Anforderungen

  • - Ein einschlägiges abgeschlossenes Studium (Regionalentwicklung/-management, Landschaftsplanung, Tourismus, Geographie, Projektmanagement oder vergleichbar)
  • - Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Regionalentwicklung, Öffentlichkeitsarbeit, Moderation sowie in der Projektsteuerung, Abrechnung und Verwaltung von Förderprojekten
  • - Sicheres Auftreten, ausgeprägte Sozialkompetenz, Teamfähigkeit, kommunikatives Geschick, organisatorische Fähigkeiten
  • - Eigenverantwortliche, zielorientierte und strukturierte Arbeitsweise
  • - Bereitschaft zur Teilnahme an Abend- und Wochenendveranstaltungen
  • - Fundierte EDV-Kenntnisse
  • - Eine gültige Fahrerlaubnis Klasse B

 

Wir bieten Ihnen

  • - Eine Bezahlung entsprechend Ihrer beruflichen Qualifikation bis Entgeltgruppe 11 TVöD-VKA
  • - Fundierte Einarbeitung sowie ein offenes, kooperatives Miteinander im Team „Räumliche Planung"
  • - ein interessantes, vielfältiges und anspruchsvolles Arbeitsumfeld
  • - die Möglichkeit, kreativ und eigenständig sowie in Kooperation mit den Akteurinnen und Akteuren vor Ort tätig zu werden
  • - berufliche Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • - flexible Arbeitszeiten, familienfreundliche Arbeitsbedingungen in einer bürgernahen Verwaltung.


Bei gleicher Qualifikation werden schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerber/innen bevorzugt berücksichtigt.


Fühlen Sie sich angesprochen?
Dann bewerben Sie sich bis zum 15.05.2021 bei der Stadt Hessisch Oldendorf, Marktplatz 13, 31840 Hessisch Oldendorf.


Bewerbungen sind auch per E-Mail möglich. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen als zusammenhängendes pdf-Dokument an akoellner@stadt-ho.de.
Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht Ihnen Herr Heiko Wiebusch als zuständiger Fachbereichsleiter gerne zur Verfügung.

 

Sofern eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen gewünscht wird, ist ein frankierter Rückumschlag beizufügen. Andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens entsprechend der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.


 


Die Stadt Hessisch Oldendorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/einen

Dipl.-Ing./Bachelor/Master (m/w/d) Stadtentwicklung

 

Ihre Aufgaben:

- Ausarbeitung und verfahrensrechtliche Begleitung von Bauleitplänen
- Koordination, Pflege und Anwendung des geographischen Informationssystems (GIS) der
Stadt Hessisch Oldendorf
- Erarbeitung und Umsetzungsbegleitung von Planungen zur Stadt- und Dorfentwicklung und zum Klimaschutz sowie Mitwirkung bei informellen Planungsprozessen
- Zusammenarbeit mit politischen Gremien, externen Dienstleistern und der Bürgerschaft

 

Wir erwarten:

- ein als Diplom-Ingenieur/Bachelor/Master erfolgreich abgeschlossenes Studium in der Fachrichtung Stadtplanung, Architektur oder eine vergleichbare Qualifikation mit
Schwerpunktsetzung im Aufgabengebiet Stadtentwicklung.
- souveränen Umgang mit moderner Bürokommunikation, Standard- und
Anwendungssoftware (insbesondere anwendungsbezogene GIS- oder CAD-Kenntnisse).
- Fachkenntnisse im Bereich Bau- und Planungsrecht.
- Kenntnisse im anwendungsbezogenen Verwaltungsrecht sowie Umgang mit
Förderprogrammen sind wünschenswert.
- Kommunikationsstärke, Vermittlungsgeschick sowie ein sicheres, verbindliches und
bürgerfreundliches Auftreten.
- selbständiges und eigenverantwortliches Arbeiten mit systematischer Planung von
Arbeitsabläufen, Aufgaben und Projekten und deren ergebnisorientierte Umsetzung.

 

Wir bieten Ihnen

- eine unbefristete Einstellung mit einer Teilzeitstelle (30 Wochenstunden).
- eine Bezahlung entsprechend Ihrer beruflichen Qualifikation bis Entgeltgruppe 11 TVöD-VKA.
- fundierte Einarbeitung sowie ein offenes, kooperatives Miteinander im Team „Räumliche Planung".
- eine Interessante Tätigkeit mit eigenverantwortlichem Gestaltungsspielraum in einer bürgernahen Verwaltung.
- die im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen.

 

Die Stadt Hessisch Oldendorf setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes.

Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt.

 

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann bewerben Sie sich bis zum 15.05.2021 bei der Stadt Hessisch Oldendorf, Marktplatz 13, 31840 Hessisch Oldendorf.
Bewerbungen sind auch per E-Mail möglich. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen als zusammenhängendes pdf-Dokument an akoellner@stadt-ho.de.
Für Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Bewerbung steht Ihnen Herr Heiko Wiebusch als zuständiger Fachbereichsleiter gerne zur Verfügung.


Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sieht vor, dass die oder der Verantwortliche Sie als betroffene Person über die Modalitäten, wie die erhobenen personenbezogenen Daten verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zu stehen, informiert. Die Informationen für Sie als Bewerberin bzw. Bewerber können Sie von unserer Internetseite herunterladen unter
https://www.hessisch-oldendorf.de/medien/hinweise-zum-datenschutz-fuer-sich-bewerbende-personen-1.pdf

Sofern eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen gewünscht wird, ist ein frankierter Rückumschlag beizufügen. Andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens entsprechend der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.


 

 


Die Stadt Hessisch Oldendorf sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt

Erzieher*innen (m/w/d)

Heilpädagogen (m/w/d)

Heilerziehungspfleger (m/w/d) und

Sozialassistenten (m/w/d)

 

 

für die Kindergärten und Krippen, das Kommunale Betreuungsangebot an Grundschulen oder als Springkraft in den Einrichtungen. Flexibilität ist Einstellungsvoraussetzung.
Bei den Stellen handelt es sich um Stellen mit unterschiedlichen Stundenzahlen von 25 Stunden bis 39 Stunden.


Die Vergütung richtet sich nach den Bestimmungen des TVöDSuE.

 

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte an die Stadt Hessisch Oldendorf, Personalabteilung, Marktplatz 13, 31840 Hessisch Oldendorf.


Bewerbungen sind auch per E-Mail möglich. Bitte senden Sie Ihre vollständigen Unterlagen als zusammenhängendes pdf-Dokument an akoellner@stadt-ho.de.

 

Die Stadt Hessisch Oldendorf setzt sich für die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter ein. Sie arbeitet am Abbau von Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichberechtigungsgesetzes und ermutigt daher Männer ausdrücklich, sich zu bewerben.

 

Bewerbungen von Menschen mit Behinderung sind erwünscht. Eine Schwerbehinderung/Gleichstellung bitte ich zur Wahrung Ihrer Interessen bereits in der Bewerbung mitzuteilen.

 

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) sieht vor, dass die oder der Verantwortliche Sie als betroffene Person über die Modalitäten, wie die erhobenen personenbezogenen Daten verarbeitet werden und welche Rechte Ihnen in diesem Zusammenhang zu stehen, informiert. Die Informationen für Sie als Bewerberin bzw. Bewerber können Sie im oberen Bereich dieser Seite herunterladen.

 

Sofern eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen gewünscht wird, ist ein frankierter Rückumschlag beizufügen. Andernfalls werden die Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens entsprechend der datenschutzrechtlichen Bestimmungen vernichtet.