Öffnungszeiten Rathaus

Bürgerbüro:
Mo.-Di. 8:30 - 16:00 Uhr (*)

Mi. 8:30 - 12:30 Uhr
Do. 8:30 - 18:00 Uhr
Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Standesamt:
Mo. - Mi. 8:30 - 12:30 Uhr

Do. 8:30 - 18:00 Uhr

Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Übrige Dienststellen:
Mo.-Fr. 8:30 - 12:30 Uhr
zusätzlich
Do. 12:30 - 16:00 Uhr

nach Terminvereinbarung
Tel.: 05152-782-0

Home » Aktuelles


Aktuelles


 


Wir trauern um unseren Städtischen Direktor und Allgemeinen Vertreter des Bürgermeisters

 

Frank Werhahn

 

der am 02.12.2022 kurz vor Vollendung seines 65. Lebensjahres plötzlich verstorben ist.

Mit Frank Werhahn verliert die Stadt Hessisch Oldendorf einen wertvollen Mitarbeiter und einen geschätzten Kollegen.

Wir sind über seinen frühen Tod tief betroffen. In unseren Erinnerungen wird Frank Werhahn immer einen Platz behalten.

Unser aufrichtiges Mitgefühl gilt seinen Angehörigen und allen, die ihm nahestanden.

 

Tarik Oenelcin - Bürgermeister

 

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

 

 




Mitteilungspflicht des Hauptverwaltungsbeamten gem. § 81 Abs. 5 NKomVG

Nach § 81 Abs. 5 S. 4 NKomVG macht die Kommune innerhalb von drei Monaten nach der Mitteilung ortsüblich bekannt, welche Nebentätigkeiten die Hauptverwaltungsbeamtin/der Hauptverwaltungsbeamte mitgeteilt hat.

 

Die vollständige Bekanntmachung finden Sie unter
https://www.hessisch-oldendorf.de/de/amtliche-bekanntmachungen/

 

 




bimbam Heiliger Bimbam - Der KreativWeihnachtsmarkt in HO

 

Am 10. Und 11. Dezember 2022 im StadtHaus, KulTourismusForum, Rathausinnenhof erwartet Sie ein vielseitiges Programm zum Selbermachen und erleben. Das detaillierte Programm entnehmen Sie bitte dem PDF!

 

 


 


Abfuhr von Weihnachtsbäumen in der Stadt Hessisch Oldendorf

Auch in diesem Jahr wird die Stadt Hessisch Oldendorf ihre Bürgerinnen und Bürger wieder bei der Beseitigung der Weihnachtsbäume mit einem kostenlosen Service unterstützen. In allen Stadtteilen werden Lagerplätze eingerichtet, wo die Bäume bis zum 15.01.2023 angeliefert werden können. Da die Weihnachtsbäume auf der städtischen Kompostierungsanlage verarbeitet werden, müssen diese vollständig „abgeschmückt", d. h. auch Lamettareste müssen entfernt sein.


Die Sammelplätze sind hier zu finden:

 

  • Barksen Bolzplatz (Grillhütte)
  • Bensen Bolzplatz
  • Fischbeck Am Sportplatz Friedrich Ludwig Jahnstraße
  • Friedrichsburg Parkplatz am Friedhof
  • Friedrichshagen ehemalige Kläranlage
  • Fuhlen Parkplatz am Friedhof
  • Großenwieden Festplatz (Pumpwerk)
  • Haddessen Feuerwehrgerätehaus
  • Hemeringen Schützenplatz
  • Heßlingen Grillhütte
  • Hess. Oldendorf Parkplatz Freibad
  • Westertorstraße Parkplatz-Seitenstreifen
  • Höfingen Parkplatz Friedhofskapelle
  • Kleinenwieden Vorplatz Ehrenmal
  • Krückeberg Grünfläche Kreisstraße/Einmündung Harzstraße
  • Lachem Kinderspielplatz
  • Langenfeld Freifläche am Friedhof
  • Pötzen Parkplatz Friedhofskapelle
  • Rohden Parkplatz am Friedhof
  • Rumbeck Bolzplatz (Grillhütte)
  • Segelhorst Parkplatz Wolfstraße
  • Wahrendahl Grünanlage Hasselberg
  • Weibeck ehemalige Schule
  • Welsede Parkplatz Friedhof
  • Wickbolsen Parkplatz Friedhof
  • Zersen Parkplatz Friedhof

 

Die genauen Lagerflächen werden an den vorgenannten Sammelplätzen ausgeschildert.

Ansprechpartner: Fachbereich III, Andreas Hunte, Tel.: 05152 / 782137

 




Kinderkonzert und Salt´n´Light im KulTourismusForum

Samstag den 10. Dezember:

 

11.00 Uhr - Kinderkonzert mit Jörg Schade - Papa Haydns kleine Tierschau
18.00 Uhr - Gospelchor Salt´n´Light

 

Am dritten Adventswochenende und im Rahmen des Weihnachtsmarktes Heiliger Bimbam startet das Programm mit einem Kinderkonzert für Kinder ab 5 Jahre. Schauspieler Jörg Schade schlüpft in die Rolle des Komponist Joseph Haydn und versucht gemeinsam mit seinen Musikern und dem Publikum eine neue Symphonie zu schreiben. Hier wird klassische Musik mit viel Witz und Spaß vermittelt!

Kosten: Kinder frei / Erwachsene 5€

 

Am Abend um 18 Uhr tritt der Hamelner Gospelchor Salt´n´Light auf und verbreitet passend zur Vorweihnachtszeit Spiritualität und weihnachtliche Stimmung.


 


Wasserzählerablesung 2022

In den nächsten Tagen werden die Ablesekarten für die Wasserzählerstände im Rahmen der Jahresabrechnung 2022 versendet.

 

Alle Kundinnen und Kunden erhalten postalisch hierzu ein Informationsschreiben einschließlich einer Ablesekarte zur Selbstablesung. In diesem Schreiben werden weitergehende Hinweise für die Übermittlung der Zählerstände auf dem digitalen Weg sowie die Alternativen zur digitalen Ablesung aufgeführt. Die Zählerstände der Wasserzähler können online, mittels Ablesekarte oder auch telefonisch übermittelt werden.

 

Die Stadtwerke Hessisch Oldendorf bitten jedoch darum, vorrangig die digitale Möglichkeit der Zählerstandübermittlung zu nutzen.

 

Alle Zählerstände sollten bis spätestens 31.12.2022 mitgeteilt werden.

Sofern die abrechnungsrelevanten Daten nicht bis zum 03.01.2023 vorliegen, wird der Verbrauch geschätzt.


 


Smart City

SmartCity

 

Das „Ha-Py-Mitwirkportal" ist eine Beteiligungsplattform des Landkreis Hameln-Pyrmont und bietet allen Interessierten die Möglichkeit, sich digital am Förderprojekt „Hameln-Pyrmont goes Smart City" zu beteiligen. Neben allgemeinen Informationen zum Smart City Projekt, Veranstaltungshinweisen und -dokumentationen finden sich dort regelmäßig wechselnde Möglichkeiten am Projekt mitzuwirken (ganz aktuell ein Ideenwettbewerb, aber auch ein Lieblingsorte-Melder oder wechselnde Umfragen! Nutzen Sie die Chance und wirken Sie mit.

 


 

 


Aktion Weihnachtswunsch wieder in Hessisch Oldendorf

In diesem Jahr soll in Hessisch Oldendorf wieder die Aktion „Weihnachtswunsch" stattfinden. „Der große Erfolg in den letzten Jahren hat uns darin bestätigt, diese Weihnachtsbaumaktion wieder durchzuführen," erklärt Stephanie Wagener.


„Auf diese Weise möchten die Akteure den Blick auf die auch in Hessisch Oldendorf existierende Armut lenken und den betroffenen Menschen einen kleinen materiellen Wunsch in Höhe von maximal 30 Euro erfüllen," so Stephanie Wagener, Mitarbeiterin der Stadt Hessisch Oldendorf.


Für Kinder bis zum Alter von 17 Jahren mit Wohnort im Stadtgebiet mit nachgewiesener Bedürftigkeit können im Rathaus der Stadt Hessisch Oldendorf, Raum 201 (Frau Wagener, Telefon 05152 / 782 212), eine anonymisierte Wunschkarte ausfüllen, die dann ab dem 24.11.2022 im Foyer der Sparkasse am Weihnachtsbaum aushängt.


Weitere Informationen erfahren Sie hier (PDF, 86KB)


 


Winterpause in der Fahrradwerkstatt Hessisch Oldendorf

Die ehrenamtlich geführte Fahrradwerkstatt der Stadt Hessisch Oldendorf verabschiedet sich in die Winterpause. In diesem Jahr hat die Werkstatt letztmalig am Dienstag, den 6.12.2022 von 14 bis 17 Uhr geöffnet.
Ab Dienstag, den 17.1.2023 öffnet sie wieder im zweiwöchentlichen Rhythmus zu den gewohnten Öffnungszeiten ihre Türen.
Während der Schließzeit sind die Mitarbeitenden per Email unter fahrradwerkstatt@stadt-ho.de zu erreichen.


 


"HO Kultur"

 

Das Programmheft der Stadt Hessisch Oldendorf zum herunterladen:

 

 


 


Die DorfPage der Süntel- und Hohensteindörfer ist online

 

Das Engagement der Ehrenamtlichen in der Dörferregion Süntel- und Hohenstein wurde am 15. September sichtbar, indem die DorfPage www.ho-digital.de vom Fraunhofer IESE freigeschaltet wurde.
Seit einigen Wochen arbeiten in jedem der neun Süntel- und Hohensteindörfer Autorinnen und Autoren daran, diese DorfPage mit Inhalten zu füllen und für ihr jeweiliges Dorf die geplanten Veranstaltungen und Neuigkeiten zusammenzutragen.


Gefunden haben sich diese Autoren über die Dorfentwicklung und wurden hierbei von der Stadt Hessisch Oldendorf begleitet. Schließlich ist auch die Stadt Träger der DorfPage.
Der Clou an der Geschichte ist: Die DorfPage ist mit der DorfFunk -App verknüpft. Das bedeutet, die Termine und Veranstaltungen, die in die DorfPage durch die Autoren eingetragen werden, erscheinen automatisch ebenfalls im DorfFunk. Mit im Boot ist ebenfalls die städtische Kulturbeauftragte Anastasia Bost und Quartiersmanagerin Tina Begemann, die zukünftig ihre Veranstaltungen ebenfalls über den DorfFunk bewerben werden.


„Eine tolle Sache und eine große Chance für die Süntel- und Hohensteindörfer, sich untereinander stärker zu vernetzen", findet Bürgermeister Tarik Oenelcin. „Zudem sind wir die ersten im Landkreis, die dieses System ausprobieren und natürlich werden wir gerne unsere Erfahrungen an die anderen Kommunen und den Landkreis weitergeben".


Die App DorfFunk kann ab sofort kostenlos im Google Store und App Store heruntergeladen werden. Neben den oben genannten Events und News können die Bewohner der Süntel- und Hohensteindörfer plauschen, suchen, bieten sowie Gruppen bilden. Bürgermeister Tarik Oenelcin gibt das Startsignal: „Lasst uns funken was das Zeug hält! Nur ein lebendiges System wird funktionieren." Dies gilt im Übrigen auch für die DorfPage, die mit der Zeit immer weiter mit Inhalten und Leben gefüllt werden soll.


 


„Aktion Ankommen" - Landkreis, Städte und Gemeinden suchen gemeinsam drin-gend Wohnraum für Ukraine-Flüchtlinge


Der Krieg in der Ukraine und seine direkten Folgen für die Menschen wirken sich auch auf den Landkreis Hameln-Pyrmont und die kreisangehörigen Städte und Gemeinden aus. Bis heute sind über 1300 geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer im Landkreis Hameln-Pyrmont registriert worden. Während ein Teil der Geflüchteten bereits privat eine Unterkunft bei Verwandten oder Bekannten erhalten hat, stellt die weitere Versorgung mit passendem Wohnraum für bereits angekommene und noch zu erwartende

Geflüchtete eine große Herausforderung für den Landkreis und die Kommunen dar.


Der Landkreis Hameln-Pyrmont und die kreisangehörigen Städte und Gemeinden starten daher unter dem Titel „Aktion Ankommen" eine gemeinsame Werbeaktion, um dringend benötigten Wohnraum zur Miete für geflüchtete Personen zu finden.

 

Die komplette Pressemitteilung lesen Sie hier (PDF, 94 KB)

 

hier finden sie die Plakte der Aktion im PDF-Format: Teil 1 und Teil 2

 




Informationen zum Aufenthalt von Ukrainerinnen und Ukrainern in Hessisch Oldendorf

 

 

 


 

 

 


Hilfe-Telefone für die ukrainischen Flüchtlinge.

Bitte schützt die Frauen und Kinder vor sexuellen Übergriffen und Zuhälterei auf ihrer Flucht!

 

Not_Telfonnummern

 

 


 



Unterstützung für Menschen aus der Ukraine

„Wir stehen gemeinsam für Frieden, Versöhnung, Liebe, Herzlichkeit und klärende Gespräche, wollen niemanden diskriminieren oder beleidigen, egal, in welchem Land er geboren wurde", so Bürgermeister Tarik Oenelcin.


Anlässlich des Ukraine-Krieges sehen sich viele Menschen gezwungen ihre Heimat zu verlassen und bei uns Schutz zu suchen. So werden auch in nächster Zeit in der Stadt Hessisch Oldendorf zahlreiche Menschen aus dem Krisengebiet erwartet. Zunächst sei jetzt schon ein Dank an die vielen Helferinnen und Helfer auszusprechen.


Die Stadtverwaltung unterstützt auch jetzt wieder tatkräftig bei der Suche nach passendem Wohnraum, um auch jeden Flüchtling geeignet unterzubringen. Zudem sollen die Öffnungszeiten des Bürgerbüros zur Anmeldung von Ukrainerinnen und Ukrainern auf Mittwochnachmittag ausgeweitet werden.


Auf den unten angegebenen Links erhalten Sie weitergehende Informationen.

 

Oenelcin
Bürgermeister

 

Ansprechpartner: Fachbereich II, Anke Mielke, Telefonnummer 05152 / 782 125

 

Informationen des Landkreises Hameln-Pyrmont:
https://www.hameln-pyrmont.de/Schnellnavigation/Startseite/Informationen-f%C3%BCr-aus-der-Ukraine-gefl%C3%BCchtete-Menschen.php?object=tx,2561.5&ModID=7&FID=3767.25.1&NavID=2561.7

 

Informationen des Landes Niedersachsen:
https://www.niedersachsen.de/startseite/themen/krieg-in-der-ukraine-fragen-und-antworten-209095.html