Öffnungszeiten Rathaus

Bürgerbüro:
Mo.-Di. 8:30 - 16:00 Uhr

Mi. 8:30 - 12:30 Uhr
Do. 8:30 - 18:00 Uhr
Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Standesamt:
Mo. - Mi. 8:30 - 12:30 Uhr

Do. 8:30 - 18:00 Uhr

Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Übrige Dienststellen:
Mo.-Fr. 8:30 - 12:30 Uhr
zusätzlich
Do. 12:30 - 16:00 Uhr

nach Terminvereinbarung
Tel.: 05152-782-0

Home » Aktuelles




**Aktuelle Informationen zum Corona-Virus**

 

Informationen zu Corona-Schnelltests in Hessisch Oldendorf:

Die Schnelltests bietet das DRK ab dem 24.03.2021 in Hessisch Oldendorf mittwochs und freitags in der Segelhorster Straße 2a an.

Die genauen Zeiten und aktuelle Informationen können Sie unter dem Link:

 


Außerdem hat die KVN alle Ärzte, die einen Schnelltest anbieten, auf Ihrer Homepage veröffentlicht.

 


In der nachstehenden Anleitung sind die auf der Homepage der KAV notwendigen Schritte für die Suche aufgeführt:

 

Wo kann ich mich auf Covid-19 testen Lassen? Wo kann ich mich auf Covid-19 testen Lassen?

 

 

Zum Vergrößern der Anleitung bitte die Lupe anklicken!

 


 

Das Bürgerbüro bzw. Rathaus ist weiterhin nur eingeschränkt erreichbar. Persönliche Besuche sind nur nach Terminabsprache möglich.

 

Hygiene- und Verhaltensregeln für den Besuch des Rathauses der Stadt Hessisch Oldendorf

 

  • Ein Besuch des Rathauses ist grundsätzlich nur nach Terminvereinbarung möglich.
  • Personen mit Erkältungssymptomen sollten nicht in das Rathaus kommen.
  • Tragen Sie eine medizinischen Gesichtsmaske für die Mund-Nase-Bedeckung.
  • Achten Sie auf die nötigen Abstände und die geltenden Hygieneregeln.

 

>> Eine kompakte Übersicht mit den wichtigsten Regelungen aus der Niedersächsischen Corona-Verordnung finden Sie hier. <<

 



 


Standsicherheitsprüfung auf den Hessisch Oldendorfer Friedhöfen

 

In der Stadt Hessisch Oldendorf beginnt wieder die alljährliche Kontrolle der Standsicherheit der auf den Friedhöfen im Stadtgebiet aufgestellten Grabmale. Dies ist eine notwendige Maßnahme, können doch Grabsteine, von denen manche bis zu einer halben Tonne schwer sind, zu einer erheblichen Gefahr werden, wenn sie etwa durch Frost- oder andere Witterungseinwirkungen nicht mehr stabil in ihrer Verankerung stehen.


Die Überprüfung erfolgt gemäß Anleitung zur Standsicherheitsprüfung von Grabmalen des Verbandes der Friedhofsverwalter Deutschlands (VFD) durch fachkundiges Personal. Für die Planung der Standsicherheit der Grabanlage und die Ausführung der Arbeiten sind ausschließlich der Dienstleistungserbringer und der Nutzungsberechtigte verantwortlich.


Die Prüfung, die mindestens einmal jährlich stattfinden muss, wird in diesem Jahr auf allen städtischen Friedhöfen ab der 18. Kalenderwoche durchgeführt. Gleichzeitig werden die Grabstätten auch auf ihren Pflegezustand und den Ablauf der Nutzungsfrist kontrolliert.

 

Ein Aufkleber weist die jeweiligen Nutzungsberechtigten und Friedhofsbesucher darauf hin, wenn die Prüfung ergeben hat, dass ein Grabstein umzustürzen droht. Das ist immer dann der Fall, wenn bei einer Belastungsprobe mit einer Kraft von maximal 30 daN (kg) Schwankungen des Steins festzustellen sind. Darüber werden die Nutzungsberechtigten auch schriftlich informiert und aufgefordert, beanstandete Grabsteine durch einen Steinmetzbetrieb bzw. sachkundige Person reparieren zu lassen.

 

Sollte das Grabmal akut umsturzgefährdet sein, wird es zusätzlich zu dem Warnaufkleber gesichert bzw. sach- und fachgerecht abgebaut und liegend gelagert.

 

 




Fällung einer Linde in der „Welseder Straße"

In der Welseder Straße in Hessisch Oldendorf wurden 11 Linden durch einen öffentlich bestellten Sachverständigen überprüft. Neben einer eingehenden Sichtüberprüfung wurde an zwei Bäumen der Holzkörper mittels Schalltechnik untersucht.
Eine Linde ist so stark geschädigt, dass sie gefällt werden muss.
Neben einer starken Rissbildung im Stamm und Hohlstellen am Kronenkopf ist ein starker Totholzanteil zu verzeichnen.
Der Baubetriebshof wird die Fällung in Kürze ausführen.

 




Notbetreuung in den Kitas der Stadt Hessisch Oldendorf

 

Die Infektionszahlen liegen im Landkreis Hameln-Pyrmont heute den vierten Tag in Folge über dem Corona Inzidenzwert von 100. Daher wird der Landkreis Hameln-Pyrmont sich mittels einer Allgemeinverfügung zur Hochinzidenzkommune erklären und die Regelungen u. a. für die Kindertagesbetreuung verändern. Dieses bedeutet, dass die Kindertagesstätten ab Donnerstag, 22.04.2021, geschlossen werden müssen. Eine Notbetreuung wird aber möglich sein.

Für die Notbetreuung in den Kitas gilt folgende Regelung. Grundsätzlich bleiben die Plätze wie bereits im Januar/März 2021 zugesagt ohne neue Antragstellung bestehen. Falls Ihr Kind den Notbetreuungsplatz nicht mehr benötigt, teilen Sie dieses bitte der Kita-Leitung mit.

In einzelnen Gruppen, in denen nicht alle Kinder wegen Platzmangel aufgenommen werden können, wird neu geprüft, da sich seit Vergabe der Notbetreuungsplätze Anfang des Jahres einige Veränderungen, z. B. Neuaufnahmen, berufliche Veränderungen der Eltern usw. erge-ben haben. Die Kita-Leitung wird Sie informieren, wenn für die Kindergartengruppe Ihres Kin-des eine Neuvergabe der Plätze erfolgt.

Bevorzugt aufgenommen werden Kinder von Eltern/Sorgeberechtigten, die in systemrelevan-ten Berufen tätig sind, in denen die Arbeit im Homeoffice nicht möglich ist (z. B. Krankenpfleger*innen, Altenpfleger*innen, Ärzt*innen, Verkäufer*innen im Lebensmitteleinzelhandel usw.). Natürlich berücksichtigen wir grundsätzlich auch Kinder von Eltern/Sorgeberechtigten, die zu Hause arbeiten können. Hier kann es aber bei Platzknappheit zu Einschränkungen (z. B. Be-treuung nur an einzelnen Tagen oder in einer anderen Gruppe) bis hin zu einer Ablehnung des Notbetreuungsplatzes kommen. Wir hoffen auf das Entgegenkommen und Verständnis der von der Verkürzung der Betreuungszeiten betroffenen Familien. Vielen Dank hierfür.

Wenn uns bereits ein Antrag auf Notbetreuung vorliegt, müssen Sie lediglich aktuelle Arbeit-geberbescheinigungen (nicht älter als zwei Wochen) einreichen. Nutzen Sie hierfür das zum Antrag gehörende Formular. Die Bescheinigungen übersenden Sie bitte per E-Mail an die zuständige Sachbearbeiterin (die E-Mail-Adresse wird von der Kita-Leitung mitgeteilt). Bitte geben Sie hierbei an, für welche Kindertagesstätte der Notbetreuungsplatz beantragt wird und an welchen Wochentagen Sie eine Betreuung für Ihr Kind benötigen.

 

als Worddokument: Antrag (docx 31 kb) Arbeitgeberbeschnigung (Docx 33kb)

 

als PDF: Antrag in PDF und Arbeitgeberbescheinigung in PDF


 

 

 



Beratungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche

In Zeiten von Ausgangsbeschränkungen und von geschlossenen Schulen, Betreuungsangeboten und weiterer Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe brauchen Kinder, Jugendliche und Eltern Informationen über Schutz- und Hilfsangebote.
Vor diesem Hintergrund informiert das Niedersächsische Landesamt für Soziales, Jugend und Familie über Beratungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche sowie Eltern mit diesem Hinweis:

 

UnterstützungFamilienFinal

 



 


Hygienekonzept für die Friedhöfe der Stadt Hessisch Oldendorf
während der Corona-Pandemie

Auf Grundlage der Niedersächsischen Verordnung über Maßnahmen zur Eindäm-mung des Corona-Virus SARS-CoV-2 (Niedersächsische Corona-Verordnung) vom 30.10.2020 - zuletzt geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 27. November 2020 (Nds. GVBl. S. 408) - wird nachfolgendes Konzept zur Durchführung von Trauerfeiern und Beisetzungen auf den kommunalen Friedhöfen durch die Stadt Hessisch Oldendorf festgelegt.

 

Das vollständige Kozept lesen sie hier (PDF 30 kb)


 


Aktuelle Informationen zu Eheschließungen im Standesamt Hessisch Oldendorf

Aufgrund der derzeitig andauernden Corona-Pandemie sind einige Schutzmaßnahmen bei Eheschließungen notwendig:

 

  • Im Rathaus sowie im Trauzimmer ist ein Mindestabstand von 1,5 m zu wahren
  • Das Betreten des Trauzimmers ist nur mit einer Schutzmaske erlaubt. Es sind eigene
  • Schutzmasken mitzubringen.
  • Beim Betreten des Rathauses sind die Hände am Eingangsbereich zu desinfizieren
  • Im Trauzimmer sind neben dem Brautpaar 6 weitere Gäste zugelassen
  • Von Feierlichkeiten und Gratulationen im Innenhof des Rathauses ist abzusehen

 

Download:

Merkblatt für Brautpaare - Stand Mai 2020 (pdf, 133kb)

 

https://www.hessisch-oldendorf.de/de/eheschliessung/