Öffnungszeiten Rathaus

Bürgerbüro:
Mo.-Di. 8:30 - 16:00 Uhr

Mi. 8:30 - 12:30 Uhr
Do. 8:30 - 18:00 Uhr
Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Standesamt:
Mo. - Mi. 8:30 - 12:30 Uhr

Do. 8:30 - 18:00 Uhr

Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Übrige Dienststellen:
Mo.-Fr. 8:30 - 12:30 Uhr
zusätzlich
Do. 12:30 - 16:00 Uhr
und nach Terminvereinbarung
Tel.: 05152-782-0

Home » Aktuelles


Aktuelles


Spülarbeiten am Schmutzwasserkanalnetz in Welsede und Rohden

 

Im Auftrage des Abwasserbetriebs der Stadt Hessisch Oldendorf werden in der Zeit vom 06.05.2019 bis voraussichtlich 28.06.2019 in den Stadtteilen Welsede und Rohden die Schmutzwasserkanäle gereinigt.
Im Anschluss an diese Reinigungsarbeiten werden die öffentlichen Schmutzwasserkanäle und Hausanschlüsse über eine Kamerauntersuchung inspiziert.
Während der Spülarbeiten kann es, insbesondere im Bereich der Hausanschlüsse, zu Beeinträchtigungen kommen, wenn innerhalb der Gebäude keine ausreichend bemessenen Entlüftungsleitungen vorhanden sind. Sind diese Entlüftungsanlagen nicht vollständig vorhanden oder defekt, können die bei den Reinigungsarbeiten entstehenden Druckunterschiede in den Kanälen nicht über die Dachentlüftung ausgeglichen werden. In ungünstigen Fällen kann so Wasser aus den Geruchsverschlüssen gedrückt werden.
Der Abwasserbetrieb bittet alle Eigentümerinnen und Eigentümer ihre privaten Grundstückentwässerungsanlagen (Kontrollschächte, Rückstausicherungen, Entlüftungsanlagen) zu überprüfen und zu warten.
Für Fragen und Hinweise steht Ihnen der Abwasserbetrieb der Stadt Hessisch Oldendorf unter der Rufnummer 05152 / 782-132 zur Verfügung.


Der Mädchentreff im Frühling

 

Der Mädchentreff im Frühling trifft sich in den Räumlichkeiten des Kinder und Jugendhauses HO13. Beginn ist immer freitags in der Schulzeit um 16:00 Uhr, Ende um 18:00 Uhr für Mädchen im Alter von 7 bis ca. 13 Jahren.

Bei dem Mädchentreff handelt es sich um ein geschlossenes Gruppenangebot, der Mädchentreff ist kein offenes Angebot, die Anwesenheit verpflichtet zur Teilnahme am Gruppenangebot bis zum Ende der Veranstaltung, die Eltern / Erziehungsberechtigten haben Sorge zu tragen, dass die Kinder pünktlich abgeholt werden. Programmänderungen sind möglich.

 

  • 10.05.2019 Buchstabensuppe (Ausflug)
  • 17.05.2019 Familienfest
  • 24.05.2019 Pasta-Basta
  • 14.06.2019 Kleksen
  • 22.06.2019 RiRaRutsch, wir fahren mit der Kutsch
  • 28.06.2019 Grillen-Chillen

 

Gestaltet wird der Mädchentreff von einem Team langjähriger pädagogischer Mitarbeiterinnen.
Weitere Informationen zum Angebot sind bei der Gleichstellungsbeauftragten Stephanie Wagener zu erfragen, Telefonnummer 05152 / 782 - 212

 


Ferienpass in Hessisch Oldendorf

Plakat

Der Ferienpass 2019 liegt ab sofort im Rathaus aus und ist auch in den Schulen im Stadtgebiet erhältlich.

Schriftliche Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind bis zum 21.05.19 möglich.
Bei mehr Anmeldungen als vorhandene Plätze entscheidet wieder das Los.
Weitere Informationen zum Ferienpass sind beim Stadtjugendpfleger Tarik Oenelcin 05152/ 782 - 156 zu erfragen.

 

 

 

 


Standsicherheitsüberprüfung der Grabsteine auf den Hessisch Oldendorfer Friedhöfen beginnt

In der Stadt Hessisch Oldendorf beginnt wieder die alljährliche Kontrolle der Standsicherheit der auf den Friedhöfen im Stadtgebiet aufgestellten Grabsteine. Dies ist eine unbedingt notwendige Maßnahme, können doch Grabsteine, von denen manche bis zu einer halben Tonne schwer sind, zu einer Gefahr werden, wenn sie etwa durch Frost- oder andere Witterungseinwirkungen nicht mehr stabil in ihrer Verankerung stehen.
Die Überprüfung ist ein Service der Stadt für die Bürgerinnen und Bürger, die so rechtzeitig erkennen können, ob Handlungsbedarf besteht. Denn die Verantwortung für die Standsicherheit der Grabsteine und damit auch für die Sicherheit der Friedhofsbesucher oder der Menschen, die auf dem Friedhof arbeiten, liegt immer bei den Nutzungsberechtigten.
Die Prüfung, die mindestens einmal jährlich stattfinden muss, wird in diesem Jahr auf allen städtischen Friedhöfen ab der 18. Kalenderwoche durchgeführt. Gleichzeitig werden die Grabstätten auch auf ihren Pflegezustand und auf den Ablauf der Ruhefrist kontrolliert.

Ein Aufkleber weist die jeweiligen Nutzungsberechtigten und Friedhofsbesucher darauf hin, wenn die Prüfung ergeben hat, dass ein Grabstein umzustürzen droht. Das ist immer dann der Fall, wenn bei einer Belastungsprobe mit einer Kraft von 300 N bis 500 N Schwankungen des Steins festzustellen sind. Darüber werden die Nutzungsberechtigten auch schriftlich informiert.


Vorbereitungen für den Ferien(s)pass 2019 haben begonnen

 

Auch in diesem Jahr wird die Stadt Hessisch Oldendorf in den Oster-und Sommerferien wieder ein umfangreiches Programm für die Kinder und Jugendlichen in der Weserstadt anbieten. Die Vorbereitungen für den Ferien(s)pass 2019 sind jetzt angelaufen.

„Die Stadtjugendpflege ist dabei auf Unterstützung bei der Betreuung der Kinder und Jugendlichen während der verschiedenen Veranstaltungen angewiesen. Gesucht werden ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die mindestens 16 Jahren alt sein sollten", hofft Stadtjugendpfleger Tarik Oenelcin, in dessen Händen die Organisation des Ferien(s)passes liegt, auf Hilfe.

Ein erstes Informations- und Abstimmungsgespräch findet für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer am Mittwoch, den 13.02.19 um 18.00 Uhr im Kinder- und Jugendhaus HO13 (ehemals Malschule) Barksener Weg 13 statt. Eingeladen sind alle Interessierten, die der Stadtjugendpflege bei der Durchführung des Ferien(s)passes helfen möchten. Ein weiteres Vorbereitungstreffen für die Vereine und anderen Veranstalter findet am Donnerstag, den 14.02.19 statt. Weitere Informationen sind bei
Tarik Oenelcin, Telefon 05152 / 782 - 156, zu erfragen.


Qualität im Dialog nominiert für den Deutschen Kita-Preis 2019

Rund 1600 Kitas und Bündnisse für frühe Bildung haben sich auf den Deutschen Kita-Preis 2019 beworben. Wir haben uns gegen die zahlreichen anderen Bewerber durchgesetzt und gehört zu den 15 Nominierten der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres". Ausgezeichnet werden Kitas und lokale Bündnisse, die ihre Arbeit konsequent an den Bedürfnissen von Kindern ausrichten. Auch die Mitwirkungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern sowie die Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort spielen bei der Auswahl der Gewinner eine wichtige Rolle.

KITA1-Preis

Die mit insgesamt 130.000 Euro dotierte Auszeichnung wird in den Kategorien „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres" und „Kita des Jahres" vergeben. In den nächsten Monaten werden je zehn Finalisten pro Kategorie ausgewählt, die dann von Experten vor Ort besucht und begutachtet werden. Wer sich schließlich „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres" oder „Kita des Jahres" nennen darf, entscheidet eine unabhängige Jury. Die Preisträger werden im Mai 2019 auf der feierlichen Preisverleihung in Berlin bekanntgegeben.

Der Deutsche Kita-Preis ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Karg-Stiftung, ELTERN, dem Didacta-Verband und der Deutschen Weihnachtslotterie.

Ob wir zu den Finalisten gehören, erfahren Interessierte im Januar 2019 unter www.deutscher-kita-preis.de oder im Newsletter des Deutschen Kita-Preises www.deutscher-kita-preis.de/newsletter.

Drückt uns die Daumen für das weitere Auswahlverfahren!


Beschaffung eines Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges

Die Sicherstellung des abwehrenden Brandschutzes und der Hilfeleistungen in vielfacher Aufgabenstellung sind nicht nur im Nds. Brandschutzgesetz verankerte Pflichtaufgaben der Kommune, sondern für alle Verantwortlichen im Hessisch Oldendorfer Rathaus ein wichtiges Anliegen. „Wir können uns in Hessisch Oldendorf glücklich schätzen, dass wir diese wichtigen Aufgaben in unserer Stadt durch das hohe Engagement von ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleuten bewältigen können. Es ist daher selbstverständlich, dass den Kameradinnen und Kameraden der Wehren eine sichere und dem Stand der Technik entsprechende Ausrüstung zur Verfügung steht;" betont Bürgermeister Harald Krüger seine hohe Wertschätzung für die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt.
Dieser Anspruch hat die Stadt nun in Zugzwang gebracht. Denn das bisherige Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 der Schwerpunktwehr in Hessisch Oldendorf, dessen Austausch erst für 2019 vorgesehen war, ist aufgrund des Ausfalls der kompletten Bremsanlage ab sofort nicht mehr einsatzbereit. Und eine Reparatur des fast 30 Jahre alten TLF 16/25 ist nicht möglich, da keine Ersatzteile mehr erhältlich sind.
Ein solches Großfahrzeug der Schwerpunktwehr ist aber ein absolut unverzichtbares Einsatzfahrzeug zur Sicherstellung des Brandschutzes und der Hilfeleistung in Hessisch Oldendorf. Zur Sicherstellung des Brandschutzes musste also eine kurzfristig umsetzbare Lösung gefunden werden. Dies ist der Stadt trotz in der Regel langer Lieferfristen für derartige Fahrzeuge nun gelungen. Noch in diesem Jahr wird ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug beschafft.
Es handelt sich dabei um ein Vorführfahrzeug, das schon im Dezember dieses Jahres der Stadt Hessisch Oldendorf zur Verfügung stehen wird. Positiv dabei ist, dass weitere Fahrzeuge des Herstellers bereits in Hessisch Oldendorf im Einsatz sind und somit der Schulungsaufwand überschaubar bleibt.


10 Jahre verlässliche Ferienbetreuung

10 Ferienbetreuung

Die Stadt Hessisch Oldendorf kann auf 10 Jahre verlässliche Ferienbetreuung zurückblicken. In den Herbstferien 2008 wurde von Birgit Weber, der damaligen Leiterin des Familien- und Kinderservicebüros, zum ersten Mal eine verlässliche Ferienbetreuung in den Räumen der Grundschule am Rosenbusch angeboten.

 

Die komplette Pressemitteilung lesen Sie hier (PDF, 416 KB)