Öffnungszeiten Rathaus

Bürgerbüro:
Mo.-Di. 8:30 - 16:00 Uhr

Mi. 8:30 - 12:30 Uhr
Do. 8:30 - 18:00 Uhr
Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Standesamt:
Mo. - Mi. 8:30 - 12:30 Uhr

Do. 8:30 - 18:00 Uhr

Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Übrige Dienststellen:
Mo.-Fr. 8:30 - 12:30 Uhr
zusätzlich
Do. 12:30 - 16:00 Uhr
und nach Terminvereinbarung
Tel.: 05152-782-0

Home » Aktuelles


Aktuelles


Offener Elternabend: Wege aus der Brüllfalle

Das Familien- und Kinderservicebüro der Stadt Hessisch Oldendorf lädt alle Interessierten zu einem offenen Elternabend „Wege aus der Brüllfalle" in das KulTourismusforum der Stadt Hessisch Oldendorf ein. Die Veranstaltung findet am 04.04.2019 um 19:30 Uhr statt, Einlass ist um 19:00 Uhr.
„Wege aus der Brüllfalle" handelt von dem ganz normalen Erziehungsalltag, vom Zimmer aufräumen, vom Hausaufgaben machen oder vom nicht zu lange am Computer spielen. Von einem Alltag, in dem Eltern immer wieder die Geduld verlieren und dann doch losbrüllen, obwohl sie sich eigentlich vorgenommen hatten, ruhig zu bleiben.
In der Erziehung ist Respekt und Gewaltlosigkeit oberstes Gebot, aber Eltern müssen sich auch durchsetzen. Was sollen Eltern tun, wenn Kinder nach fünfmaligen Bitten noch immer nicht reagieren?
Wilfried Brüning stellt seinen ansprechenden Film an diesem Elternabend vor und steht den Anwesenden dann noch für weitere Fragen und Diskussionsbeiträge zur Verfügung. Er zeigt Lösungswege aus der Brüllfalle auf. Die Veranstaltung ist kostenfrei und offen für Eltern und Fachpublikum.
Für weitere Fragen steht Frau Stephanie Wagener, pädagogische Leiterin des Familien- und Kinderservicebüros, unter der Telefonnummer 05152 / 782 - 212 zur Verfügung.



 


os

 

Der Osterspaß ist ein Angebot der offenen Kinder- und Jugendarbeit. Auch in den Osterferien soll es für euch ein buntes Programm geben, bei dem ihr ein paar erlebnisreiche
Ferientage verbringen könnt.

Termine --> Osterspass Veranstaltungen 2019 (pdf, 745kb)

 

 


"HO blüht auf" geht weiter
- Rathaus verteilt kostenlos Wildblumensamen

Diese Aktion wird nun fortgesetzt. Verteilt werden im Bürgerbüro des Rathauses wieder Samen einer Wildblumen-Mischung, die für eine Fläche von ca. 5 m² ausreichen. Dann gilt es nur noch, einen sonnigen oder halbschattigen Bereich im Garten auszuwählen, umzugraben und abzuharken. Die Samen sollten dann im April bis Mai auf dem offenen Boden verteilt werden, und man kann sich von Juni bis Oktober einer bunten Blumenpracht erfreuen.

Die vollständige Pressemitteilung lesen Sie hier (PDF 135 kb)

 


Umweltaktion 2019

In den vergangenen Jahren haben sich immer im Frühjahr engagierte Bürgerinnen und Bürger im Zuge eines Umwelttages in Hessisch Oldendorf für die Sauberkeit von Natur und Umwelt eingesetzt. Auch in diesem Jahr soll diese bewährte Maßnahme eine Neuauflage erfahren. Als Termin sind der 29. und 30. März 2019 geplant.


Die vollständige Pressemitteilung lesen siehier (PDF 90 kb)

 


Vorbereitungen für den Ferien(s)pass 2019 haben begonnen

 

Auch in diesem Jahr wird die Stadt Hessisch Oldendorf in den Oster-und Sommerferien wieder ein umfangreiches Programm für die Kinder und Jugendlichen in der Weserstadt anbieten. Die Vorbereitungen für den Ferien(s)pass 2019 sind jetzt angelaufen.

„Die Stadtjugendpflege ist dabei auf Unterstützung bei der Betreuung der Kinder und Jugendlichen während der verschiedenen Veranstaltungen angewiesen. Gesucht werden ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die mindestens 16 Jahren alt sein sollten", hofft Stadtjugendpfleger Tarik Oenelcin, in dessen Händen die Organisation des Ferien(s)passes liegt, auf Hilfe.

Ein erstes Informations- und Abstimmungsgespräch findet für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer am Mittwoch, den 13.02.19 um 18.00 Uhr im Kinder- und Jugendhaus HO13 (ehemals Malschule) Barksener Weg 13 statt. Eingeladen sind alle Interessierten, die der Stadtjugendpflege bei der Durchführung des Ferien(s)passes helfen möchten. Ein weiteres Vorbereitungstreffen für die Vereine und anderen Veranstalter findet am Donnerstag, den 14.02.19 statt. Weitere Informationen sind bei
Tarik Oenelcin, Telefon 05152 / 782 - 156, zu erfragen.


Der Mädchentreff im neuen Jahr

Nach den Weihnachtsferien trifft sich der Mädchentreff ab dem 11.01.2019 wieder in den Räumlichkeiten des Kinder- und Jugendhauses „HO13" am Barksener Weg 13 in Hessisch Oldendorf. Beginn ist immer freitags um 16:00 Uhr, Ende um 18:00 Uhr. Das Angebot richtet sich an Mädchen im Alter von 7 bis ca. 13 Jahren.

 

Bei dem Mädchentreff handelt es sich um ein geschlossenes Gruppenangebot; das bedeutet, dass die Anwesenheit zur Teilnahme bis zum Ende der Veranstaltung verpflichtend ist. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich, es ist allerdings wichtig, dass die Eltern / Erziehungsberechtigten dafür Sorge tragen, dass die Kinder pünktlich zum Schluss der Veranstaltungen abgeholt werden.

 

Folgende Programmpunkte sind für die nächsten Wochen geplant:

 

  • 08.03.2019 Heute findet kein Mädchentreff statt!
  • 15.03.2019 Spielenachmittag
  • 22.03.2019 Angrillen
  • 29.03.2019 Überraschung (eventuell treffen wir uns schon früher, gesonderte Einladung!)

 

Gestaltet wird der Mädchentreff von einem Team langjähriger pädagogischer Mitarbeiterinnen. Weitere Informationen zum Angebot sind bei der Gleichstellungsbeauftragten Stephanie Wagener zu erfragen, Telefonnummer ist 05152 / 782 - 212.


Qualität im Dialog nominiert für den Deutschen Kita-Preis 2019

Rund 1600 Kitas und Bündnisse für frühe Bildung haben sich auf den Deutschen Kita-Preis 2019 beworben. Wir haben uns gegen die zahlreichen anderen Bewerber durchgesetzt und gehört zu den 15 Nominierten der Kategorie „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres". Ausgezeichnet werden Kitas und lokale Bündnisse, die ihre Arbeit konsequent an den Bedürfnissen von Kindern ausrichten. Auch die Mitwirkungsmöglichkeiten von Kindern und Eltern sowie die Zusammenarbeit mit Partnern vor Ort spielen bei der Auswahl der Gewinner eine wichtige Rolle.

KITA1-Preis

Die mit insgesamt 130.000 Euro dotierte Auszeichnung wird in den Kategorien „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres" und „Kita des Jahres" vergeben. In den nächsten Monaten werden je zehn Finalisten pro Kategorie ausgewählt, die dann von Experten vor Ort besucht und begutachtet werden. Wer sich schließlich „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres" oder „Kita des Jahres" nennen darf, entscheidet eine unabhängige Jury. Die Preisträger werden im Mai 2019 auf der feierlichen Preisverleihung in Berlin bekanntgegeben.

Der Deutsche Kita-Preis ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Karg-Stiftung, ELTERN, dem Didacta-Verband und der Deutschen Weihnachtslotterie.

Ob wir zu den Finalisten gehören, erfahren Interessierte im Januar 2019 unter www.deutscher-kita-preis.de oder im Newsletter des Deutschen Kita-Preises www.deutscher-kita-preis.de/newsletter.

Drückt uns die Daumen für das weitere Auswahlverfahren!


Beschaffung eines Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeuges

Die Sicherstellung des abwehrenden Brandschutzes und der Hilfeleistungen in vielfacher Aufgabenstellung sind nicht nur im Nds. Brandschutzgesetz verankerte Pflichtaufgaben der Kommune, sondern für alle Verantwortlichen im Hessisch Oldendorfer Rathaus ein wichtiges Anliegen. „Wir können uns in Hessisch Oldendorf glücklich schätzen, dass wir diese wichtigen Aufgaben in unserer Stadt durch das hohe Engagement von ehrenamtlich tätigen Feuerwehrleuten bewältigen können. Es ist daher selbstverständlich, dass den Kameradinnen und Kameraden der Wehren eine sichere und dem Stand der Technik entsprechende Ausrüstung zur Verfügung steht;" betont Bürgermeister Harald Krüger seine hohe Wertschätzung für die Freiwilligen Feuerwehren der Stadt.
Dieser Anspruch hat die Stadt nun in Zugzwang gebracht. Denn das bisherige Tanklöschfahrzeug TLF 16/25 der Schwerpunktwehr in Hessisch Oldendorf, dessen Austausch erst für 2019 vorgesehen war, ist aufgrund des Ausfalls der kompletten Bremsanlage ab sofort nicht mehr einsatzbereit. Und eine Reparatur des fast 30 Jahre alten TLF 16/25 ist nicht möglich, da keine Ersatzteile mehr erhältlich sind.
Ein solches Großfahrzeug der Schwerpunktwehr ist aber ein absolut unverzichtbares Einsatzfahrzeug zur Sicherstellung des Brandschutzes und der Hilfeleistung in Hessisch Oldendorf. Zur Sicherstellung des Brandschutzes musste also eine kurzfristig umsetzbare Lösung gefunden werden. Dies ist der Stadt trotz in der Regel langer Lieferfristen für derartige Fahrzeuge nun gelungen. Noch in diesem Jahr wird ein neues Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug beschafft.
Es handelt sich dabei um ein Vorführfahrzeug, das schon im Dezember dieses Jahres der Stadt Hessisch Oldendorf zur Verfügung stehen wird. Positiv dabei ist, dass weitere Fahrzeuge des Herstellers bereits in Hessisch Oldendorf im Einsatz sind und somit der Schulungsaufwand überschaubar bleibt.


10 Jahre verlässliche Ferienbetreuung

10 Ferienbetreuung

Die Stadt Hessisch Oldendorf kann auf 10 Jahre verlässliche Ferienbetreuung zurückblicken. In den Herbstferien 2008 wurde von Birgit Weber, der damaligen Leiterin des Familien- und Kinderservicebüros, zum ersten Mal eine verlässliche Ferienbetreuung in den Räumen der Grundschule am Rosenbusch angeboten.

 

Die komplette Pressemitteilung lesen Sie hier (PDF, 416 KB)