Öffnungszeiten Rathaus

Bürgerbüro:
Mo.-Di. 8:30 - 16:00 Uhr

Mi. 8:30 - 12:30 Uhr
Do. 8:30 - 18:00 Uhr
Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Standesamt:
Mo. - Mi. 8:30 - 12:30 Uhr

Do. 8:30 - 18:00 Uhr

Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Übrige Dienststellen:
Mo.-Fr. 8:30 - 12:30 Uhr
zusätzlich
Do. 12:30 - 16:00 Uhr
und nach Terminvereinbarung
Tel.: 05152-782-0

Home » Aktuelles


Aktuelles


Stadt Hessisch Oldendorf setzt LED-Umrüstung der Straßenbeleuchtung fort

Auf Grundlage des vom Stadtrat beschlossenen Sanierungskonzeptes aus dem Jahre 2017 für die rd. 2.700 städtischen Straßenlaternen tauscht die Stadt Hessisch Oldendorf im Rahmen eines Mehrjahresprogrammes die Köpfe von alten Straßenlaternen gegen energieeffiziente LED-Lampenköpfe aus. Die Maßnahme wird mit finanzieller Hilfe des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit umgesetzt. Vom Bund werden 20 % der Investitionskosten gefördert.
Im Jahr 2018 wurden im Stadtgebiet bereits 220 Straßenleuchten ausgetauscht. In diesem Jahr werden weitere 308 alte Straßenleuchten in Angriff genommen. Für das Jahr 2020 ist ein Förderantrag für die Sanierung von weiteren 119 Straßenleuchten gestellt worden. Nach dieser ersten Phase der energieeffizienten Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik sind dann insgesamt 647 Straßenlampen dem aktuellen Stand der Technik angepasst worden. Dafür wird die Stadt Hessisch Oldendorf insgesamt rd. 250.000,- € investiert haben.

Die komplette Pressemitteilung lesen Sie hier (PDF, 227 KB)

 


Aufgabe von Standorten für Altkleidercontainer

 

Der Aufsteller der Altkleidercontainer hat festgestellt, dass in den Containern immer öfter Hausmüll und Abfall entsorgt wird. Das hat zur Folge, dass Säcke mit Altkleidern nicht mehr in die Container geworfen werden konnten und darum vor den Containern abgelegt wurden. Weiterer Abfall wurde dann bei den Kleidersäcken entsorgt.

Da die Müllentsorgung bei einigen Standorten höhere Kosten verursachte als der Erlös der Altkleider einbrachte, hat sich der Aufsteller der Altkleidercontainer dazu entschlossen, die drei am stärksten mit Müll verunreinigten Standorte aufzugeben.

Ab sofort stehen in Hessisch Oldendorf in der Straße Am Güterbahnhof und am Parkplatz Friedhof keine Altkleidercontainer mehr.

 

Es besteht jedoch weiterhin die Möglichkeit, Altkleider an folgenden Standorten zu spenden:

DRK-Shop, Lange Straße 66, während der Öffnungszeiten,
DRK-Sozialstation, Segelhorster Straße,
DLRG, Welseder Straße 37 A,
Welseder Straße/Moschee,
Parkplatz Baxmannbad, Barksener Weg.

 

Auch wurde der Standort Krückeberg ersatzlos aufgegeben. Die Altkleidercontainer auf dem Parkplatz an der alten B 83 zwischen Krückeberg und Weibeck wurden zwischenzeitlich entfernt.

 

Da die Vermüllung der Standorte von Altkleidercontainern und Altglascontainern ständig zunimmt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass weitere Standorte aufgegeben werden.

 

Die Standorte der Sammelcontainer sind nicht dazu da, dass dort Abfall entsorgt wird. So wird z. B. Sperrmüll zweimal im Jahr kostenlos von der KreisAbfallWirtschaft des Landkreis Hameln-Pyrmont abgeholt.



 


Sanierung der Bergstraße und Glasfaserausbau in der Bergstraße

Der im Auftrag der Stadt Hessisch Oldendorf durchgeführte erste Bauabschnitt zum Ausbau der Bergstraße im Stadtteil Hessisch Oldendorf erfolgte in den vergangenen Monaten wie geplant und ist - mit Ausnahme von Restarbeiten - vollständig abgeschlossen. „Die Baumaßnahme wurde schneller abgeschlossen als ursprünglich vorgesehen und mit Ausnahme von zusätzlichen Maßnahmen zur Untergrundverbesserung konnte die Baumaßnahme wie geplant durchführt werden" sagt der für die Projektleitung zuständige Rathaus-Mitarbeiter Christian Mork und bedankt sich in diesem Zusammenhang auch bei den Anliegern für die gute Zusammenarbeit während der Bauphase.

 

Parallel zu der städtischen Baumaßnahme in der Bergstraße wird seitens des Landkreises Hameln-Pyrmont die Versorgung der Stadt Hessisch Oldendorf mit Glasfaserkabeln fürs schnelle Internet vorangetrieben. Im Zuge der Glasfaserkabelverlegung wurden auch in der Bergstraße bereits erste Maßnahmen durchgeführt.

 

Die komplette Pressemitteilung lesen Sie hier (PDF, 152 KB)

 


Die Dorferneuerung in den Weserdörfern ist ein Erfolgsmodell

Zum Dorferneuerungsgebiet Verbunddorferneuerung Weserdörfer gehören Großenwieden, Kleinenwieden, Rohden, Segelhorst und Welsede. Die Umsetzungsphase der Verbunddorferneuerung geht nun schon in das fünfte Jahr. Der Förderzeitraum endet am 31.12. 2024.
Besonders erfreulich ist, dass bereits viele private Maßnahmen beantragt, bewilligt und umgesetzt wurden. In den vergangenen vier Jahren wurden für Private insgesamt rund 950.000 € Fördermittel bewilligt, damit konnte ein privates Investitionsvolumen von über 3 Millionen € in der Dorfregion Weserdörfer mobilisiert werden.

 

Die komplette Bekanntmachung lesen Sie hier (PDF, 149 KB)



Glasfaserausbau in der Kernstadt Hessisch Oldendorf

Der Landkreis Hameln-Pyrmont hat im Rahmen eines Förderprojektes mit einem Investitionsvolumen von rund 60 Millionen Euro das Unternehmen htp aus Hannover mit dem Ausbau eines Glasfaser-Netzes im Landkreis Hameln-Pyrmont beauftragt. Eine leistungsfähige Internet-Versorgung ist Voraussetzung für wirtschaftliches Wachstum und die positive Entwicklung im Landkreis Hameln-Pyrmont und seinen Kommunen. Vorgesehen ist ein Glasfaseranschluss bis ins Haus, der eine Internetnutzung in Hochgeschwindigkeit ermöglicht.

Vom Glasfaser-Ausbau des Landkreises profitiert auch die Stadt Hessisch Oldendorf. Die Bauarbeiten haben in einigen Stadtteilen bereits begonnen und sollen bis Ende 2022 vollständig abgeschlossen sein.

 

HTP-Karte

 

 

Die komplette Pressemitteilung lesen Sie hier (pdf, 204 kb)