Suche

Finden Sie Themen, Aufgaben und Dienstleistungen, Formulare und Ansprechpartner durch Eingabe Ihres Suchbegriffes:

Öffnungszeiten Rathaus

Bürgerbüro:
Mo.-Di. 8:30 - 16:00 Uhr

Mi. 8:30 - 12:30 Uhr
Do. 8:30 - 18:00 Uhr
Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Standesamt:
Mo. - Mi. 8:30 - 12:30 Uhr

Do. 8:30 - 18:00 Uhr

Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Übrige Dienststellen:
Mo.-Fr. 8:30 - 12:30 Uhr
zusätzlich
Do. 12:30 - 16:00 Uhr
und nach Terminvereinbarung
Tel.: 05152-782-0

Home » Aktuelles


Aktuelles


Vorbereitungen für den Ferien(s)pass 2018 haben begonnen

 

Auch in diesem Jahr wird die Stadt Hessisch Oldendorf in den Oster-und Sommerferien wieder ein umfangreiches Programm für die Kinder und Jugendlichen in der Weserstadt anbieten. Die Vorbereitungen für den Ferien(s)pass 2018 sind jetzt angelaufen.

 

„Die Stadtjugendpflege ist dabei auf Unterstützung bei der Betreuung der Kinder und Jugendlichen während der verschiedenen
Veranstaltungen angewiesen. Gesucht werden ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die mindestens 16 Jahren alt sein sollten", hofft Stadtjugendpfleger Tarik Oenelcin, in dessen Händen die Organisation des Ferien(s)passes liegt, auf Hilfe.

 

Ein erstes Informations- und Abstimmungsgespräch findet für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer am Mittwoch, den 07.02.18 um 18.00 Uhr im Kinder- und Jugendhaus (ehemals Malschule) Barksener Weg 13 statt. Eingeladen sind alle Interessierten, die der Stadtjugendpflege bei der Durchführung des Ferien(s)passes helfen möchten. Ein weiteres Vorbereitungstreffen für die Vereine und anderen Veranstalter findet am Donnerstag, den 08.02.18 statt.

Weitere Informationen sind bei Tarik Oenelcin, Telefon 05152 / 782 - 156, zu erfragen.


Informationsabend zum Beruf als Kindertagespflegeperson

Die Stadt Hessisch Oldendorf hat sich zum Ziel gesetzt, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern. Berufstätigen Müttern und Vätern werden daher verschiedene Angebote gemacht, wie die Kinder während der Arbeitszeiten der Eltern betreut werden können. Eines davon ist die Vermittlung von Betreuungsplätzen bei Tagespflegepersonen. Um dieses Angebot weiter ausbauen zu können, sucht das Familien- und Kinderservicebüro der Stadt immer wieder Menschen, die als Tagespflegeperson bei der Betreuung von Kindern tätig werden möchten. Die Kindertagespflege ist eine gesetzlich anerkannte Betreuungsform im familiären Umfeld und steht gleichrangig zu den Aufgaben der Kindertageseinrichtungen oder Kindertagesstätten. Sie erlaubt den Eltern somit eine echte Wahlmöglichkeit zwischen verschiedenen Formen der Betreuung für ihre Kinder.

 

Um diese Aufgaben wahrnehmen zu können, ist eine Qualifizierung zur Tagespflegeperson, wie sie der Lehrplan des Deutschen Jugendinstituts (DJI) vorsieht, erforderlich. Eine entsprechende Schulung wird jetzt wieder von der IMPULS gGmbH in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Hameln-Pyrmont angeboten. Die erfolgreiche Teilnahme schließt mit dem bundesweit anerkannten Zertifikat des Bundesverbandes für Kindertagespflege e.V. ab. Der nächste Kurs startet am 25.01.2018 und endet im Juni 2018. IMPULS bietet dazu am 11.12.2017 um 10.00 Uhr einen Informationstag an. Wer zu diesem Termin weitere Informationen erfahren möchte, kann sich mit Katharina Duflot von Impuls unter der Telefonnummer 05151/ 98 21 67 oder Anette Wehrmann vom Jugendamt des Landkreises Hameln-Pyrmont unter 05151 / 903 3421 in Verbindung setzen.

 

Zusätzlich bietet das Familien- und Kinderservicebüro am 19.12.2017 um 18.00 Uhr im Sitzungsraum 1 des Rathauses der Stadt Hessisch Oldendorf an, grundsätzliche Fragen zum Thema Kindertagespflege zu klären. Hierfür wird um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 05152 / 782 212 gebeten. Es besteht auch die Möglichkeit, telefonisch von der pädagogischen Leiterin des Familien- und Kinderservicebüros, Frau Stephanie Wagener, unter der Telefonnummer 05152 / 782 212 Informationen einzuholen.


Wechsel im Standesamt Hessisch Oldendorf

„Niemals geht man so ganz"

 

Schlüsselübergabe

Nach etwas mehr als 24 Jahren übergibt der langjährige Standesbeamte Herbert Wichmann die Schlüssel und Register des Standesamtes Hessisch Oldendorf an Laura Titz.

 

Wichmann, der das Standesamt zum 1. Juli 1993 übernommen hatte, ist sich sicher, dass mit Laura Titz eine engagierte und gut ausgebildete Nachfolgerin an seine Stelle tritt. Denn nach einer intensiven Vorbereitung hat Laura Titz noch eine zusätzliche Ausbildung zur Standesbeamtin an der Akademie für Personenstandswesen in Bald Salzschlirf (Hessen) absolviert, um nun ihre Bestellung zur Standesbeamtin für den Standesamtsbezirk Hessisch Oldendorf entgegennehmen zu können.

 


Die komplette Pressemitteilung lesen Sie hier (PDF, 176 KB)

 

 

 


Vorbereitungen zum Frauentag haben begonnen

 

„Die Vorbereitungen für den internationalen Frauentag haben begonnen und es gibt gute Gründe, den internationalen Frauentag 2018 zu feiern", so die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Hessisch Oldendorf Stephanie Wagener. 1918 wurde in Deutschland das Frauenwahlreicht nach langen Kämpfen gegen Widerstände eingeführt, so dass 2018 auf 100 Jahre Frauenwahlrecht zurückgeblickt werden kann.


„Ein wichtiger Grund zu feiern", erläutert Stephanie Wagener und hofft, dass auch bei den kommenden Wahlen die Frauen von ihrem Wahlrecht Gebrauch machen, für das vor über 100 Jahren Frauen kämpferisch auf die Straße gegangen sind. Zudem wurde vor 25 Jahren in Hessisch Oldendorf im Vorgriff auf die Einführung des niedersächsischen Gleichstellungsgesetzes die Stelle einer Frauenbeauftragten erstmalig besetzt. Hessisch Oldendorf war somit die erste Gemeinde im Landkreis Hameln-Pyrmont, die eine hauptamtliche Frauenbeauftragte beschäftigte.


Und vor 20 Jahren gab es die erste Veranstaltung zum internationalen Frauentag in Hessisch Oldendorf. Mit dabei war schon damals Sabine Bormann, die auch 2018 die Moderation übernehmen wird und bei den Vorbereitungen mitwirkt. „Zur Feier des Tages haben wir uns was Besonderes überlegt und einen männlichen Künstler engagiert", so Sabine Bormann mit einem Augenzwinkern. Der aus Hannover stammende Moderator, Comedian und Kabarettist „DESiMO" ist für den Abend unter Vertrag und wird mit Darbietungen aus seinem Repertoire für Kurzweil sorgen.


Die Festgala zum internationalen Frauentag findet am 10.03.2018 im Baxmannzentrum statt. Für eine Kunstausstellung, die für diesen Abend geplant ist, werden noch heimische Künst-lerinnen gesucht, die ihre Gemälde, Fotos, bildhauerische Exponate oder andere künstlerische Werke dem Publikum vorstellen möchten. Auch Mitwirkende, die im Organisationsteam oder mit anderen Darbietungen für einen gelungenen Abend sorgen wollen, sind herzlich willkommen. Für weitere Fragen und Absprachen steht die Gleichstellungsbeauftragte Stephanie Wagener unter der Telefonnummer 05152 / 782 212 zur Verfügung


Zuschuss für Kinder unter drei in Kindertagespflege

Die Stadt Hessisch Oldendorf hat sich zum Ziel gesetzt, für Eltern mit kleinen Kindern möglichst günstige Voraussetzungen für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu schaffen. In der Stadt stehen dafür verschiedene Angebote bereit. Eine wichtige Säule der Kinderbetreuung bildet dabei neben den kommunalen Krippen die Tagespflege, die den Angeboten in den Krippen nach § 22 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) gleichgestellt ist.

Die komplette Bekanntmachung finden Sie hier (PDF, 100kb)


Verbunddorferneuerung Weserdörfer

Seit Anfang dieses Jahres läuft nun die Umsetzungsphase der Dorferneuerung in den Weserdörfern Großenwieden, Kleinenwieden, Rohden, Segelhorst und Welsede. Die ersten privaten Maßnahmen werden bereits realisiert.

weitere Informationen finden Sie hier (PDF, 384 kb)