Leader-Region Westliches Weserbergland
Suche

Finden Sie Themen, Aufgaben und Dienstleistungen, Formulare und Ansprechpartner durch Eingabe Ihres Suchbegriffes:

Öffnungszeiten Rathaus

Bürgerbüro:
Mo.-Di. 8:30 - 16:00 Uhr

Mi. 8:30 - 12:30 Uhr
Do. 8:30 - 18:00 Uhr
Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Standesamt:
Mo. - Mi. 8:30 - 12:30 Uhr

Do. 8:30 - 18:00 Uhr

Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

 

Übrige Dienststellen:
Mo.-Fr. 8:30 - 12:30 Uhr
zusätzlich
Do. 12:30 - 16:00 Uhr
und nach Terminvereinbarung
Tel.: 05152-782-0

Home » Aktuelles


Aktuelles


Wasserzähler werden abgelesen

Vom 26.11.2016 bis voraussichtlich Mitte Dezember erfolgt die Jahresablesung der Wasserzähler in Hessisch Oldendorf. Abgelesen wird wochentags zwischen 8.00 Uhr und 19.00 Uhr und samstags zwischen 9.00 Uhr und 16.00 Uhr.

Für alle Ableser gilt einheitlich, dass sie sich bei dem Kunden legitimieren können. Dazu gehören der Personalausweis und eine schriftliche Legitimation des Abwasserbetriebs und Baubetriebshofes der Stadt Hessisch Oldendorf.

Kunden, die nach mehrmaligem Besuch nicht angetroffen wurden, werden anhand einer Benachrichtigungskarte gebeten selbst abzulesen. Die Mitteilung der Ablesedaten kann dann wiederum schriftlich oder telefonisch in Verbindung mit der Zählernummer und dem Ablesedatum an den Abwasserbetrieb erfolgen.
Die Zählerstände können aber auch online über die Homepage der Stadtwerke Hes-sisch Oldendorf GmbH (www.stadtwerke-hessisch-oldendorf.de) mitgeteilt werden.

Ansprechpartnerinnen sind Susanne Hellmann unter 05152/782131 und Angela Leupold unter 05152/782177, die nicht nur für die Ablesung sondern auch für weitere Fragen zum Thema Abwassergebühren und Wasserpreis zur Verfügung stehen.

Herr Björn Ladage, Geschäftsführer der Stadtwerke Hessisch Oldendorf GmbH, gibt noch den Hinweis zur bevorstehenden kalten Jahreszeit. „Hauseigentümer sollten darauf achten die Wasserleitung und Wasserzähler vor Kälte zu schützen. Besonders gefährdet sind Leitungsteile und Wasseruhr die an Außenwänden in ungeheizten Räumen angebracht sind. Oftmals reichen schon Schutzmaßnahmen durch ein-fache Isolationsmaßnahmen aus."

Die Kosten, die seitens der Stadtwerke einen Zählerwechsel aufgrund von Frostschäden erforderlich machen, sind vom Grundstückseigentümer zu ersetzen.


Die Unterlagen zum Genehmigungsverfahren zur Erweiterung der Abbaustätte und Änderung der genehmigten Planung des Steinbruchs Segelhorst liegen im Rathaus der Stadt Hessisch Oldendorf aus

Die Firma Norddeutsche Naturstein GmbH hat beim Staatlichen Gewerbeaufsichtsamt Hannover als zuständige genehmigungsbehörde die Erteilung einer Genehmigung zur wesentlichen Änderung des Kalksteintagebaus „Segelhorst" beantragt.

 

Die wesentliche Änderung umfasst die Erweiterung der Abbaustätte um ca. 11,8 ha nach Osten und Südosten, die Änderung der Geländegestaltung auf Teilflächen der genehmigten Fläche, die Anpassung der Abbauführung im Osten des Geltungsbereiches der bestehenden Genehmigung mit Rücksicht auf die zugleich beantragte Erweiterung sowie die vollständige Gewinnung aller nutzbaren Massen durch Vertiefung des Abbaus um ca. 10 m.

 

Im Rahmen dieses Verfahrens liegen in der Zeit vom 16.11.2016 - 16.12.2016 (einschließlich) der Antrag und die Antragsunterlagen beim Staatlichen Gewerbeaufsichtsamt Hannover sowie im Rathaus der Stadt Hessisch Oldendorf öffentlich aus und können während der Dienststunden von jedermann eingesehen werden. Einwendungen gegen das Vorhaben können in der v. g. Zeit bei den auslegenden Stellen erhoben werden. Die Erörterung der form- und fristgerecht erhobenen Einwendungen findet statt am Dienstag, 21.02.2017 um 10:00 Uhr in der Weinschänke Rohdental, Rohdental 20, 31840 Hessisch Oldendorf.

 

Die vollständige Bekanntmachung, die Antragsunterlagen und eine Kurzbeschreibung des Vorhabens sind im Internet unter http://www.gewerbeaufsicht.niedersachsen.de einsehbar.


Gewichtsbeschränkung für Fahrzeuge in der Harzstraße, ST Krückeberg

Aufgrund von Straßenschäden wird die Harzstraße, ST Krückeberg, zwischen den Haus-nummer 1 und 11 für Fahrzeuge über 7,5 t tatsächlicher Masse gesperrt. Den Müllfahrzeu-gen wird jedoch bis auf weiteres gestattet, den Streckenabschnitt zu befahren.

Die komplette Bekanntmachung finden hier (PDF, 22kb)


Der Mädchentreff im Herbst

Nach den Herbstferien trifft sich der Mädchentreff in den Räumen der Malschule, Barksener Weg 13 wieder. „Wir freuen uns darauf, Mädchen im Alter von ca. 7 Jahren bis ca. 12 Jahren in den Räumen der Malschule begrüßen zu können," so das Team um Gleichstellungsbeauftragte Stephanie Wagener.

 

Folgendes Programm ist bis zu den Weihnachtsferien geplant:

 

02.12.2016 Fahrt zum Weihnachtsmarkt, Treffen 15:30 Uhr an der Sparkasse
ABHOLUNG gegen 18:10 Uhr an der Sparkasse
09.12.2016 Alles Paletti Treffen und ABHOLUNG bei „Alles Paletti" in der Langen Straße 27
16.12.2016 Plätzchenbacken und Weihnachtsfeier

 

Gestaltet wird der Mädchentreff von einem Team langjähriger Mitarbeiterinnen.

Weitere Informationen zum Angebot sind bei der Gleichstellungsbeauftragten Stephanie Wagener zu erfragen, Telefonnummer ist 05152 / 782 - 212.

 


Verbunddorferneuerung Weserdörfer

Seit Anfang dieses Jahres läuft nun die Umsetzungsphase der Dorferneuerung in den Weserdörfern Großenwieden, Kleinenwieden, Rohden, Segelhorst und Welsede. Die ersten privaten Maßnahmen werden bereits realisiert.

weitere Informationen finden Sie hier (PDF, 384 kb)


Testbetrieb für freies WLAN auf Kirchplatz und Marktplatz

Eine Herzensangelegenheit der politischen Parteien im Rat der Stadt wird Realität. Es gibt gute Nachrichten für Hessisch Oldendorf, denn rechtzeitig vor dem Anpfiff der Fußballeuropameisterschaft kann auf dem Kirchplatz und dem Marktplatz ab sofort freies WLAN empfangen werden, das über einen Router aus dem Rathaus zu erreichen ist.

weitere Informationen finden Sie hier (PDF, 84kb)